Die besten Anmachsprüche: Wie du ein Gespräch richtig anfängst

Dominik Borde Montag, 14. November 2011 MÄNNER, Kennenlernen & Partnersuche 0 Kommentare

Beste Anmachsprüche: Sie wartet auf denselben Bus wie ich. Wie komme ich ins Gespräch mit einer Frau, ohne peinlich zu wirken? Hier gilt es, alles zu vermeiden, was ganz offensichtlich nach dem besten Anmachspruch klingt und bloß ein feiger Versuch ist, sie kennenzulernen.


Die Frage nach der besten U-Bahn-Verbindung, Feuer für die Zigarette oder ähnliche Gesprächsanbahnungen hättest du genauso gut jemand anderem stellen können. Sie hat es mit ziemlicher Sicherheit mitbekommen, wenn du sie durch die Halbspiegelung im U-Bahn-Schacht angestarrt hast. Alles was danach wie ein unsicheres "Um-den-heißen-Brei-Tanzen" wirkt, ist peinlich und wird von ihr als billiges Manöver abgewertet.

Am besten du bist entwaffnend ehrlich und stehst zu dem, was du willst. Sprich sie sofort an, ohne “herumzueiern“, und sag, was dir dabei in den Sinn kommt.

Die besten “Anmachsprüche“ sind spontan

Nimm die erste Interaktion mit einer Frau nicht allzu ernst, hab Spaß am Gegenüber und mit dir selbst, und leg nicht zu viel Wert auf ein bestimmtes Ergebnis oder Ziel. Sag, was dir einfällt, selbst wenn das bedeutet, ihr zu sagen, dass dir gerade nichts einfällt, du sie aber gerne kennenlernen möchtest, weil du herausfinden willst, was dir - abgesehen von ihrem Äußeren - an ihr noch gefallen könnte.

Sei unabhängig vom Ausgang des Gesprächs und gib dich so. Investiere nicht einen ganzen Abend in langweiligen Smalltalk. Gute Kommunikation gibt es - gute Anmachsprüche gibt es nicht!

Authentizität

Sprich etwas an, was dir an ihr aufgefallen ist oder sprich über den Ort, an dem ihr euch gerade befindet. Sag etwas, das zeigt, dass du am Leben interessiert bist - nicht an weiblicher Aufmerksamkeit.

Nütze, was du im Moment fühlst oder wonach dir ist. Sei frech und witzig, ohne dabei zu übertreiben oder dich zu fragen, ob das ein super Anmachspruch ist. Bring sie zum Lachen und vor allem: Bleib authentisch dabei.

Etwas, das nicht von dir kommt, ein aufgesetzter Witz oder ein einstudierter Kommentar, fällt ihr sofort auf. Tausend Mal hat sie das schon erlebt, sie ist auf inkongruentes Verhalten sensibilisiert.

Versuche niemals, eine Frau zu beeindrucken

Wichtig ist NICHT, sie zu beeindrucken, sondern ihr zu zeigen, dass es unterhaltsam ist, mit dir zu plaudern, weil du keine Zustimmung von ihr erwartest.

Finde eigene und deiner Persönlichkeit entsprechende Worte. Für die erste Kontaktaufnahme mit einer Frau, nütze das, was im jeweiligen Moment vorhanden ist!

Zeig dabei, dass du den Mut hast, alles zu sagen, und mit einer Ablehnung locker leben kannst, weil du weißt, dass es genügend Frauen für dich gibt.

Ungewöhnliche Anmachsprüche

Die folgenden Beispiele sind NICHT dafür geeignet, einfach nur kopiert zu werden. Sie sind lediglich ein Wegweiser, dir selbst Gedanken zu machen, wie du unüblich und unvorhersehbar auf dein Gegenüber wirken und somit einen sympathischen ersten Eindruck hinterlassen kannst.

  • „Ich hab dich da grad gesehen. Eigentlich hasse ich es, mit der U-Bahn zu fahren, heute aber besteht eine winzige Chance, dass es mir tatsächlich Spaß machen könnte! So auf den ersten Blick gefällst du mir, bist du tatsächlich so nett wie du aussiehst?“
  • „Liebst du es nicht genauso wie ich, inmitten grantiger Leute zu stehen, die dich anschwitzen und auf den Boden starren, so als gäbe es dort was zu sehen?”
  • „He du, ganz ehrlich, ich hab keine Ahnung, wie genau ich dich ansprechen soll, das steht nicht im Fahrplan. Du gefällst mir und würde gern mit dir einen Kaffee trinken gehen. Leider steig ich bei der nächsten Station schon aus und muss weiter… hast du E-Mail?“


form-image-left-laptop-

Kostenloser Zugang: Beziehungsglück in 3 Schritten

Lerne mehr über Selbstliebe, Paarkommunikation und Harmonie in einer modernen Beziehung