Skip to content

Jahresvorschau 2022: Das kommt in diesem Jahr auf dich zu

Featured image
Twitter button Facebook button LinkedIn button

Du fragst dich, wie das Jahr 2022 für dich wird? Welche Themen dich begleiten, was du umsetzen solltest und wo es an der Zeit ist, endgültig loszulassen? Die Jahresvorschau 2022 für Liebe, Familie, Beruf und persönliches Wachstum.

Neues Jahr, neues Glück? Oder doch eher: Neues Jahr, altes Pech? Kommt 2022 nach zwei Krisenjahren endlich die Kehrtwende oder geht es so turbulent weiter wie bisher? Wird die Lage womöglich noch extremer? Wenn der Januar an die Tür klopft, sind die meisten von uns erst mal voller Hoffnung und Tatendrang. Alles, was die vergangenen zwölf Monate schief gelaufen ist – Corona hat die gesamte Familie erwischt, eine Beziehung ging in die Brüche, der neue Job stellte sich als Fehlentscheidung heraus –, soll gefälligst das Weite suchen und Platz machen für Neues, für Gutes. 

Das Leben war schon immer ein Auf und Ab und für viele von uns zumindest zeitweise überwältigend. Seit die Pandemie die Welt im Griff hat, scheint die Komplexität noch zugenommen zu haben. „Ich kann nicht mehr“, höre ich jede:n zweite:n meiner Klient:innen sagen. „Das ist einfach alles zu viel für mich.” Ganz ehrlich? Ich fühle mit: Sie (wir alle!) suchen das Licht am Ende des Tunnels. Das Leben soll nach all den Einschränkungen und Zusatzbelastungen endlich wieder heller, leichter und freundlicher werden. 

Jahresvorschau: 2022 bietet die Chance für fundamentale Veränderungen

Für alle, die sich genau diese oder ähnlich positive Qualitäten vom neuen Jahr wünschen, habe ich eine gute und eine schlechte Nachricht: 2022 wird sich im Außen rein gar nichts verbessern. Das Jahr wird ähnlich turbulent und vielleicht sogar noch extremer als die vorangegangenen. Doch genau darin liegt eine große Chance für jeden Einzelnen von uns. Denn wenn wir bereit sind, in den kommenden zwölf Monaten der Realität ins Auge zu blicken – im Außen wie im Innen – warten viele fundamentale Aha-Erlebnisse auf uns. Sie bieten die einmalige Gelegenheit, das Leben in eine neue Richtung zu lenken. 

Auch du willst deine Beziehungen, deinen Job und dein persönliches Wohlbefinden positiv verändern? Dann ist dies genau der richtige Moment: Warte nicht länger, geh es an! In meiner Jahresvorschau 2022 möchte ich dir verraten, welche fünf Themen für uns alle in diesem Jahr im Vordergrund stehen werden. Sie können auch dir als eine Art Fahrplan für deine persönliche Weiterentwicklung dienen oder dich zumindest inspirieren, 2022 genau das Leben zu kreieren, das du dir wünschst. 

#1 Verlasse deine Komfortzone 

Bei all dem Chaos und der Unsicherheit in der Welt da draußen, ist es ein Leichtes, zu sagen: „Lasst mich doch alle in Ruhe. Das geht mich nichts an. Ich gebe auf.“ Rückzug ist angesichts der gesamtgesellschaftlichen Lage eine ganz natürliche und verständliche Reaktion. Doch du würdest diesen Text nicht lesen, wenn du dir in deinem Leben keine positive Veränderung wünschtest. Wenn eine innere Stimme dir also zuflüstert „Das kann so nicht weitergehen”, ist es an der Zeit, aktiv zu werden. So schwer das auch fallen mag. 

Ich lade dich dazu ein, 2022 deine Komfortzone zu verlassen und Dinge anders zu machen als in den vergangenen zwei Jahren.

Gehe nicht zurück zu dem, was bislang funktioniert hat. Experimentiere stattdessen mit neuen Wegen. Du könntest aufs Land ziehen oder eine Wohnung mitten in der Stadt mieten, deinen Technikkonsum reduzieren oder, im Gegenteil, neue Technologien ausprobieren, ein kreatives Hobby anfangen oder eine Sportart, … Wie alternativ zu dem, was du kennst, kannst du dein Leben gestalten? 

Wenn dein Fokus 2022 auf einer Veränderung in deinem Beziehungsleben steht, wenn du endlich eine:n liebevolle:n Partner:in finden oder deine bestehende Beziehung harmonischer gestalten möchtest, kann unser Love Life Master Programm die ideale Unterstützung für dich sein: So geht's: Glückliche Beziehungen.

#2 Lerne neu, mit Stress umzugehen 

Der:die Chef:in zitiert dich nach einer verpatzten Präsentation zum Gespräch, die pubertierenden Kinder haben das Rebellieren für sich entdeckt, neue Corona-Regelungen sabotieren deine Urlaubsreise: Wo man auch hinschaut, überall lauern Stressoren auf uns. Also Alltagssituationen, die wir als unangenehm oder bedrohlich wahrnehmen und die Stress auslösen. 

Es liegt in unserer menschlichen Natur, jede Art von Gefahr, mag sie auch noch so banal sein, zu bekämpfen, in eine Schockstarre zu verfallen oder – die bevorzugte Variante – davor zu fliehen. Entscheiden wir uns für die Flucht, treten sogenannte Bewältigungsmechanismen zutage. Das sind Strategien, die uns helfen, das Stresslevel zu senken und uns so zumindest kurzfristig zu entspannen oder mit Glückshormonen zu durchfluten: Onlineshopping, ein Glas Wein (oder mehr) nach Feierabend, Schokolade, Instagram, Sport, Sex … 

Umfragen zufolge ist seit der Pandemie ein stark wachsender Alkoholkonsum zu verzeichnen. So trinken 37 Prozent der Bevölkerung mehr Alkohol als noch vor der Coronakrise. Und 34 Prozent shoppen häufiger als gewohnt online. Der Kauf- oder Alkoholrausch verschafft eine Pause von den schweren Themen und bringt ein wenig Leichtigkeit in den stressigen Alltag.

Du kennst deine eigenen Ausweichmanöver, die dich von unangenehmen Gefühlen und Gedanken ablenken, selbst am besten. „Na und?“, höre ich dich sagen. „Wenn es mir damit besser geht, gibt es doch kein Problem.“ Stimmt! Doch ist die Grenze zwischen gesundem und ungesundem Bewältigungsmechanismus fließend. Nur allzu leicht gehen wir diesen einen winzigen Schritt zu weit und verlieren die Kontrolle; schaden damit uns selbst und unserem Umfeld. Eine Alkoholsucht beispielsweise kann nicht nur den eigenen Körper zerstören, sondern auch die Beziehung(en). Du beobachtest, dass dein:e Partner:in ein ungesundes Verhältnis zum Alkohol hat? Lies hier, wie du mit der Alkoholsucht einer:s Angehörige:n umgehen kannst. 

2022 ist DAS Jahr, um sich seinen Bewältigungsstrategien zu stellen und von all den Gewohnheiten zu lösen, die dir nicht länger dienlich sind. Im Außen mag vieles unverändert bleiben, aber du persönlich bist gefragt, innere Veränderungen anzustoßen. Frage dich deshalb: Was mache ich, wenn ich mein Stresslevel senken oder einem unangenehmen Gefühl ausweichen will? Könnte ich problemlos darauf verzichten, nach Feierabend ein Glas Wein zu trinken, durch Instagram zu scrollen, Sport zu machen, … oder fühlt es sich wie ein Zwang an? Schadet mir meine Bewältigungsstrategie mehr, als dass sie mir gut tut? 2022 können wir es uns nicht leisten, sinnlos Energie zu verschwenden. Dein Körper und dein Geist brauchen Bewältigungsstrategien, die dir guttun. Wenn du dir Unterstützung wünschst beim Aufdecken deiner Stressoren und der Entwicklung hilfreicher Schutzstrategien, stehen wir Coaches von SozialDynamik dir gern zur Seite. 

#3 Vereinfache dein Leben 

Sicher kennst du dieses Gefühl, wenn alles zu viel wird: Die Kinder sollen gut versorgt sein, der Partner wünscht sich mehr Aufmerksamkeit, der Job verlangt vollen Einsatz, das Haustier braucht Pflege, die Eltern wollen mehr Kontakt und du mehr Zeit für dich … All die Verpflichtungen im Alltag, die Erwartungen der Mitmenschen und die eigenen Bedürfnisse können einem schnell über den Kopf wachsen. Die Coronakrise hat viele dieser Schwach- beziehungsweise Druckstellen aufgedeckt und verschärft. Plötzlich hat sich alles, inklusive Homeoffice und Homeschooling, auf den häuslichen Bereich zentriert. Es gab kein Entkommen von dem, was erdrückt! 

2022 wird es höchste Zeit, etwas Ordnung in das Chaos zu bringen. Mein Appell an dich lautet: Vereinfache dein Leben! Lerne Prioritäten zu setzen und deine Zeit und Energie auf das zu fokussieren, was dir wirklich wichtig ist.

Mache dir bewusst, welche Werte dich antreiben. Miste dein Leben entsprechend aus und richte es (neu) aus: auf das Wesentliche. Einfachheit schenkt uns Freiheit – und davon können wir besonders in Zeiten von Corona nicht genug haben. 

Hier sind ein paar Impulse für dich, die dir dabei helfen können, im wahrsten Sinne des Wortes Raum zu schaffen:

  • Welche Habseligkeiten wie Kleidungsstücke, Bücher, Geschirr usw. brauchst du wirklich noch? Was kannst du verschenken, verkaufen oder entsorgen?
  • Bevor du etwas Neues anschaffst, hinterfrage deinen Kauf: Brauche ich das wirklich? 
  • Welche Beziehungen tun dir ehrlich gut, welche rauben eher deine Energie?
  • Nutzt du all die Apps auf deinem Smartphone oder kannst du dich von einigen trennen?
  • Welche Abos und Mitgliedschaften kannst du kündigen?
  • Kannst du dich auf eine Sache konzentrieren, statt vieles gleichzeitig zu machen?
  • Verbringst du deine Zeit mit Dingen, die dich persönlich weiterbringen und die dir wichtig sind?
  • Welche Gewohnheiten sind Zeitfresser und halten dich von dem ab, was dir am Herzen liegt oder zwingend erledigt werden muss?

#4 Beende, was du 2021 begonnen hast

Du weißt, dass du im vergangenen Jahr einen Fehler begangen und dich noch nicht damit versöhnt hast? Ein Konflikt noch nicht ausgetragen ist oder ein Coaching nicht abgeschlossen? 2022 lädt dich dazu ein, dich um dein „unfinished business“ zu kümmern. Beende, was du im Jahr zuvor oder sogar noch weiter zurückliegend, begonnen hast. 

Bitte jemanden um Verzeihung, den du verletzt hast, und vergebe umgekehrt Menschen, die dich enttäuscht haben, inklusive dir selbst. Löse lange schwelende Konflikte mit deinem:deiner Partner:in oder innerhalb der Familie auf. Vollende das angefangene Coaching, die Online-Fortbildung oder den Yogakurs. Oder habe den Mut, dich endgültig dagegen zu entscheiden. 

Gehst du diese wichtigen Schritte nicht, trägst du weiter emotionales Gepäck mit dir durchs Jahr, das dir schwer auf deinen Schultern lasten kann und dich mit Sicherheit davon abhält, dein volles Potenzial zu entfalten. Außerdem stiftest du inneren wie äußeren Frieden, indem du beispielsweise den Groll auf eine andere Person in Mitgefühl umwandelst.

Das Gute daran: Sobald du in eine positivere Grundstimmung kommst, ziehst du weitere positive Energien an, die 2022 – ganz nach dem Gesetz der Anziehung – die gewünschten Veränderungen bringen können. Zum Beispiel einen neuen Job, der besser zu dir passt, eine erfüllende Liebesbeziehung, auf die du schon so lange wartest, oder mehr Harmonie im Familienalltag, die du dir sehnlichst wünschst. 

#5 Löse Traumata aus der Kindheit auf

Du darfst nicht mehr vor die Tür, wann du es möchtest, nicht verreisen, wohin du möchtest, nicht einkaufen, was und wie du es möchtest. Du fühlst dich unfair behandelt, kontrolliert und eingeschränkt. So ähnlich wie in den Zeiten der Lockdowns haben viele von uns zuletzt als Kind oder Teenager empfunden. Als unsere Eltern und nicht wir selbst entschieden haben, was wir wann, wo und wie zu tun und zu lassen haben – oder eben nicht. 

Kein Wunder also, dass die Coronakrise viele Themen aus der Kindheit erneut auf den Tisch bringt. 2022 wird das Jahr, in dem wir uns diese „Traumata“ vertieft anschauen und auflösen können. Wir Coaches von SozialDynamik sprechen in diesem Zusammenhang auch von Schattenarbeit. Dabei geht es unter anderem darum aufzudecken, was du von deinen Eltern über die Liebe gelernt hast und bis heute deine Beziehungen beeinflusst – positiv wie negativ. Oder was dir über das Konzept Erfolg beigebracht wurde und dich zu einer Jobentscheidung geführt hat, die dich gar nicht glücklich macht. 

Ich verspreche dir, sobald du deine persönlichen Schattenthemen aufgelöst hast, bist du ein befreiter Mensch, der fähig ist, sein Leben so zu gestalten, wie er es sich aus tiefstem Herzen wünscht. Die Coaches von SozialDynamik unterstützen dich auf diesem Weg. Vereinbare gerne ein kostenloses Erstgespräch

Jahresvorschau 2022: Fazit

2022 ist es an der Zeit, sich der Krise, die unsere Welt so grundlegend verändert hat, nicht länger hinzugeben oder ihr zu widerstehen. Stattdessen darfst du sie dir zunutze machen für dein persönliches Wachstum. Wir bei SozialDynamik sehen Krisen – egal, ob privat, beruflich oder gesellschaftlich – als Chance. Als Sprungbrett hin zu Beziehungen, die du liebst, einem Job, der dich mit Sinn erfüllt und der besten Version von dir. Also: Bist du bereit, 2022 anzupacken?  

Form image

Kostenloser Zugang: Beziehungsglück in 3 Schritten

Stell dich deiner Love Life Challenge und lerne das Wichtigste über Selbstliebe, Paarkommunikation und Harmonie in einer modernen Beziehung!

Apropos - Jahresvorschau 2022: Das kommt in diesem Jahr auf dich zu

Für individuelle Anliegen, und Fragen zu unseren Programmen, buche ein kostenloses Erstgespräch. Für deine Anregungen, Kommentare und Feedback zu diesem Artikel, schick uns eine Nachricht. Gerne kannst du diesen Artikel in deinem Netzwerk teilen! SozialDynamik – Entdecke dich selbst und kreiere Beziehungen, die du liebst.

Gewinne eine klare Sicht auf dein Beziehungsleben

Abonniere jetzt unseren Newsletter. Du bekommst regelmäßig für dich relevante Inputs und baust dir so Schritt für Schritt ein neues Mindset auf.