Mein Innerer Tyrann: Über die Kunst sich selbst nicht im Weg zu stehen

Dominik Borde Mittwoch, 20. Jänner 2021 Videos, Persönlichkeitsentwicklung 0 Kommentare

Im Oktober 2020 ist mein Buch “Mein innerer Tyrann” herausgekommen. Ich habe es mit Pamela Obermaier gemeinsam geschrieben und es wurde vom Goldegg Verlag herausgebracht.

Der Weg dorthin war nicht gerade einfach. Aber ich habe dabei eine wichtige Lektion gelernt und die möchte ich heute mit dir teilen.

Wenn du wissen möchtest, warum Timing manchmal wichtiger ist, als verbissenes Arbeiten. Und warum es auch für deinen persönlichen Erfolg wichtig ist, dass du deine Arbeit selbstlos nach außen trägst, sieh dir jetzt mein kurzes Video dazu an:

 

 

Selbstsabotage überwinden lohnt sich immer.

Ich habe beim Schreiben dieses Buches jedenfalls gelernt, darauf zu vertrauen, dass die Dinge im rechten Moment kommen und dass es sich immer lohnt die eigene Arbeit in die Welt hinaus zutragen und wünsche mir, dass du von dieser kleinen Entstehungsgeschichte vielleicht auch etwas für dich und dein Leben mitgenommen hast.

 

Wenn du nun neugierig auf mein Buch geworden bist, kannst du es dir hier ansehen:

"Mein Innerer Tyrann" -Amazon

 

Außerdem findest du hier weitere Videos, die dich interessieren könnten:

Wie du die negative Gedankenspirale & negative Glaubenssätze auflöst!

Innere Ruhe finden - 10 Tipps wie du Sorgen, Ängste und Grübeln stoppst!

 

Video Transkript:

Jetzt sitz ich zum ersten Mal da und es wird mir so richtig bewusst, sechs Tage dauert es noch und dann erscheint “Mein innerer Tyrann” das ist das neue Buch, das ich gemeinsam mit Pamela Obermaier im Goldegg Verlag geschrieben habe und der Weg zu diesem Buch war alles andere als leicht. Er war eher steinig und davon möchte ich dir berichten, weil ich glaube, davon kannst du dir auch etwas für dein eigenes Leben mitnehmen. Ja was war also, ich habe die letzten zehn Jahre mit Leuten gearbeitet und wenn du das ganz erfolgreich machst und du siehst, die Menschen profitieren von dem was du zu sagen hast dann glaubst du, du hast eine Botschaft von der es wichtig ist, dass die Welt sie erfährt. Und so wollte ich ein Buch haben und ich habe also zu unterschiedlichsten Themen mir Bücher überlegt und das eine oder andere liegt immer noch in der Schublade. Ja, manche wurden verworfen und so hat es einige Jahre gedauert, wo ich immer wieder bei allen möglichen Verlagen angeklopft habe. Aber die Welt und die Verlage wollten mein Buch nicht haben und dann war es wieder mal soweit: Ich hatte die Pamela kontaktiert weil, wir schon länger in Kontakt waren und ich habe wieder mal angerufen und gesagt “Pamela, wie schaut's aus kümmern wir uns doch einmal, schauen wir, dass wir dieses Buchprojekt jetzt zustande bringen. Es wäre doch wertvoll wir wollen doch dass die leute davon profitieren. Die Pamela hat gesagt, weißt du was, wir machen Folgendes: Machen wir einen Termin beim Verlag aus und auch wenn wir jetzt noch nicht ganz konkret das Thema wissen, wir machen mal ein Gespräch mit denen und dann schauen wir was dabei rauskommt. Gut, wunderbar. Der Termin war gesetzt. Ich hätte mich vorbereiten sollen, aber Leben ist das, was passiert, während du andere Dinge planst. Ich hab mich nicht vorbereitet und dann ist dieser Termin für dieses Buch immer näher gerückt. Und jetzt war ausgemacht, wir treffen uns vor dem Verlag Termin in einem Hotel gleich gegenüber vom Goldegg Verlag und besprechen noch einmal durch, wie wir das jetzt präsentieren werden. Ich habe aber an dem Tag mit einem Pärchen gearbeitet und dieses Pärchen war die größte Herausforderung bisher in meiner gesamten Coaching Praxis, weil die zwei haben so heftig miteinander gestritten. Die waren so im Widerstand, dass egal was der eine gesagt hat, der andere hat sofort daraus dem anderen wiederum den Krieg erklärt. Also wenn einer gesagt hat “Ja und letzten Dienstag…” “warum musst du schon wieder letzten Dienstag erwähnen, wieso schreist du mich an? Wieder dieser dienstag!” Und so ging das die ganze Zeit und ich hatte echt Mühe das ganze irgendwie halbwegs runter zu bringen. Vor allem auch deswegen, weil die beiden hatten in mir quasi die letzte Hoffnung gesehen. Die haben vorher schon viel ausprobiert und ich wollte ihnen weiterhelfen, aber gleichzeitig mich auf diesen Buch Termin vorbereiten und da ist die Zeit immer weiter hinaus gerückt und dann habe ich gesagt, okay ich mache folgendes und habe den Termin eingepackt, mit einer spontanen Umarmung, so viel haben sie noch zustande gebracht und dass sie gemeinsam weitermachen wollen, damit habe ich die dann auf ihren Weg geschickt und gesagt, okay wir besprechen den Rest in der nächsten Session. Wunderbar. So, jetzt war es aber schon zu spät für dieses Gespräch mit der Pamela für den Buch Termin und ich ruft sie im Auto an, “Du Pamela, wir werden es nicht mehr schaffen, was machen wir? Und sie fragt “Was hast du in letzter Zeit gemacht? und ich sag zu ihr “Ich habe jetzt dieses Master Mentoringprogramm und da mache ich jetzt das und das” und erzähl ihr ein bisschen was davon und sie sagt “Hast du es irgendwie auf Video zum anschauen, damit wir Zeit sparen?” spannend war, ich habe kurz davor ein Video aus diesem Programm auf Youtube gestellt und ich wollte es ursprünglich gar nicht auf Youtube online stellen weil ich gesagt hab, es ist zu wertvoll, das möchte ich nur für meine Klienten behalten und dann habe ich mich aber gemeinsam mit meiner Tochter entschieden das ist wertvoll davon sollen die Leute profitieren und genau dieses Video habe ich ihr geschickt. Gut, dann treffe ich die Pamela, wir gehen rüber zum Verlag, waren also knapp zu spät ein paar Minuten dort, kommt der Verleger, der Besitzer vom Verlag, zu mir. Mich kennt er nicht, die Pamela schon länger, weil sie ist Bestsellerautorin, hat schon einige Bücher mit denen geschrieben. Mich hat er praktisch nur wahrgenommen aber nicht weiter beachtet. Und ich saß also dort und wir haben gewartet auf die Frau von ihm, die Verlegerin. Ja und was ich nicht wusste, die Pamela hat in der Zwischenzeit vom Hotel aus der Verlegerin das Video gesendet von diesem Inhalt. Die Verlegerin kommt raus, sieht mich und sagt “Ah, sie sind der Herr Borde, na dann machen wir doch ein Buch!”.

Was will ich dir damit sagen? Zwei Dinge: Erstens wenn du mit viel Druck, mit viel Pressure die Dinge angehst, sind sie meistens im Widerstand mit dir. Wenn du Ego getrieben bist oder du möchtest irgendwie der Welt was beweisen, wenn du Druck machst, dann ist der Druck meistens zu viel. Weil wenn du das lockerer angehst, wenn du es entspannter angehst und vielleicht gar nicht so lange vorbereitet bist und noch wichtiger: Wenn du freiwillig was gibst an die Welt, das heißt, wenn du Mehrwert bietest, dann kommt auch automatisch mehr zurück. Ich hab Mehrwert geboten, bin über mich hinaus gegangen, hab zuerst gesagt, vielleicht kann ich das ja für meinen eigenen Kreis oder so behalten, aber besser wir alle haben was davon. Und siehe da: Ich habe es dann zur Verfügung gestellt und es kam zurück. Die Saat, die ich gesät habe, habe ich nachher wieder geerntet weil da hatte ich was der Verlegerin zu präsentieren. So kam es also zu dem Buch. 

An der Stelle recht herzlichen Dank auch an den Goldegg Verlag, dass sie dieses Herzensprojekt von mir unterstützen. In “Mein innerer Tyrann” geht es hauptsächlich darum, wie du mit weniger Angst und mehr Liebe deine Beziehungen führst, wie du weniger im Hirnschiss und mehr in der inneren Ruhe bist und was du tun kannst, um dir selbst im Leben nicht mehr im Weg zu stehen. Sicherlich sehr empfehlenswert für alle Leser oder Hörer. Es gibt es selbstverständlich auch als Hörbuch. Es erscheint, wie gesagt, nächste Woche am 19. Oktober. Ich freue mich, wenn du es dir kaufst. 

Alles Gute. Dein Dominik Borde

 

form-image-left-laptop-

Kostenloser Zugang: Beziehungsglück in 3 Schritten

Lerne mehr über Selbstliebe, Paarkommunikation und Harmonie in einer modernen Beziehung

Neueste Beiträge