Skip to content

Kommunikation in der Beziehung: So viel Kraft haben deine Worte

Featured image
Twitter button Facebook button LinkedIn button

Worte können Beziehungen retten oder zerstören. Warum es so wichtig ist, bewusst zu kommunizieren und wie es gelingt.

„Ich liebe dich“, „Ich kann dich nicht ausstehen“, „Sei nicht so laut“, „Wie kannst du nur“ – Kommunikation ist weit mehr als die richtige Aneinanderreihung von Worten. Einmal ausgesprochen, machen sie etwas mit ihrem Adressaten. Worte haben Macht: Sie können versöhnen oder verletzen, sie können Mut machen oder Angst entfachen, sie können Beziehungen retten oder zerstören. Egal, ob du mit deinem Partner sprichst, mit deinen Kindern, Eltern oder Freunden – wähle deine Worte mit Bedacht und kommuniziere bewusst.

Erinnerst du dich an einen Moment, in dem dir jemand ein Wort geschickt hat, das dir bis heute nicht aus dem Kopf geht? Es war vielleicht das erste Mal, dass du ein wirklich zutreffendes Kompliment erhalten, oder das eine Mal, als ein Freund dich mit einem Wort beleidigt hat. In beiden Fällen blieb es. Die meisten von uns teilen eine oder sogar mehrere Erfahrungen wie diese. Sie zeigen uns, dass das, was wir sagen, Gewicht und Kraft hat. Jeder Klang, den wir über unsere Stimme in die Welt hinaus senden, stößt auf Resonanz. Ich möchte dich deshalb dazu ermuntern, dich einmal selbst zu überprüfen: Bist du dir ehrlich bewusst, welche Auswirkungen deine Worte haben? Wählst du sie mit Bedacht und im Wissen, dass sie für immer bleiben?

Worte können Boten der Verbindung und der Liebe sein

Je bewusster wir durch die Welt gehen, desto mehr vertiefen wir unsere Beziehung zu den Worten, die wir verwenden. Wir beginnen zu erkennen, dass Wörter keine abstrakten, getrennten Einheiten sind, die nur dazu dienen, Bedeutungen zu vermitteln. Sie sind mächtige Boten von Gefühlen. Bewusst zu kommunizieren heißt, von einem inneren Ort aus zu sprechen, an dem wir tatsächlich fühlen, was wir sagen.

Beobachte in deinem Alltag, wie sich die Worte, die du sagst und hörst, auf deinen Körper und deine Gefühle auswirken. Achte darauf, wie sich der emotionale Zustand von Menschen durch die unterschiedlichen Kommunikationsstile verändert. Frage dich: Von welchem inneren Ort kommen meine Worte und welche Wirkung haben sie auf meine Mitmenschen?

Du wirst vielleicht feststellen, dass es nicht nur einen Unterschied macht, was, sondern auch wie wir sprechen. Redest du langsam und selbstbewusst und gibst deinem Empfänger Zeit und Raum, deine Worte aufzunehmen? Oder beeilst du dich, deine Ideen zu vermitteln und sprichst deshalb schnell und ohne nachzudenken. Die Kraft hinter dem Gesagten ist unterschiedlich stark.

Wenn wir anderen aufmerksam zuhören, bevor wir sprechen, haben unsere Worte mehr Integrität. Wenn wir uns die Zeit nehmen und achtsam sprechen, beginnen wir wirklich, die Macht der Sprache zu nutzen. Dann können unsere Worte intelligente Boten der Verbindung und der Liebe sein, die tiefe und positive Gefühle an diejenigen übermitteln, die sie empfangen.

Kommunikation liegt in der Einzigartigkeit deiner Stimme

Jedes Mal, wenn wir unsere Stimmen benutzen, senden wir unseren energetischen Charakter in die Umgebung und an die Menschen um uns herum. Es gibt kaum Klänge, die eindrucksvoller sind als die menschliche Stimme – ganz gleich, ob du dem leisen, gedämpften Rauschen eines vertraulichen Flüsterns lauscht oder dem stolzen, deklarativen Dröhnen hinter einem Mikrofon auf dem Podium. Die Stimme jedes Menschen hat einen einzigartigen Klang. Mit ihren eigenen charakteristischen Zügen und Eigenheiten gleicht keine Stimme der anderen.

Doch so oft vernachlässigen wir diese Klänge, die unseren gesprochenen Worten Nachdruck verleihen. Die Stimme eines Liebenden, die vor Zärtlichkeit vibriert, kann sich wie eine warme Liebkosung anfühlen, die den Körper berührt; Worte, die über eine wütende Stimme gesprochen werden, können wie Kugeln erscheinen, die dein Wesen durchlöchern; und eine von Lachen gefärbte Stimme kann nicht anders, als uns mit guten Gefühlen zu erhellen. Und dann sind da die Klänge anderer Menschen, die uns begegnen und berühren: der unvergleichliche Sound deiner Lieblingssängerin, die beruhigende Stimme deiner Mutter, als sie dir in Kindertagen vorgesungen hat, das fröhliche Geplapper deiner Kinder, die im Nebenraum spielen.

Unsere Stimmen kommunizieren, was wir fühlen, was wir uns wünschen und was wir wirklich meinen. Sie sprechen unsere persönliche Wahrheit. Schüchternheit, Verlangen, Schmerz, Ablehnung und Liebe – alles, was wir empfinden, kann durch die menschliche Stimme ausgedrückt werden. Sie hat die Kraft, uns selbst und den Raum sowie die Menschen um uns herum zu beeinflussen.

Wenn uns diese machtvolle Wirkung klar ist, können wir nicht anders, als bewusst zu wählen, was wir wie sagen. Erinnere dich daran, dass alles, was du beim Sprechen kommunizierst, über Worte hinausgeht. Verleihe deiner Stimme einen Klang, der Harmonie und Mitgefühl in deinem Umfeld erzeugt.

Kommunikation und Worte sind Energie

Du sprichst mit deinem Baby, deinem Chef oder vor 500 Zuhörern. Vielleicht schreibst du auch einen Liebesbrief, eine To-do-Liste für die Arbeit, einen Eintrag in deinem Tagebuch oder einen Post auf Facebook. Jedes Wort, das du hinaus sendest, ist Energie, die sich von dir selbst hin zu einer anderen Person oder Personengruppe überträgt.

Jedes Wort hat ein Eigenleben, das ähnlich einer Musiknote unsichtbare Wellen erzeugt, die sein Umfeld beeinflussen. Und wie Musiknoten leben unsere Worte in Gemeinschaften. Sie verändern sich in Bezug auf andere Worte, die sie umgeben. Wenn wir uns der Energie hinter unseren Worten bewusst sind, können wir wohlklingende Melodien komponieren, welche die Welt bereichern.

Wenn wir hingegen unbedacht kommunizieren, laufen wir Gefahr, Störungen zu erzeugen – ähnlich eines schrägen Liedes, das beim Zuhören schmerzt. Und das passiert in einem Kulturkreis, in dem es vor allem um Schnelligkeit geht, viel zu häufig. Die meisten von uns sprechen (zumindest manchmal) ohne nachzudenken und lassen Gefühle und Gedanken ohne Rücksicht herausplatzen. Geht es dir ähnlich? Dann lade ich dich dazu ein, dir bewusst zu machen, welchen Einfluss Worte auf energetischer Ebene auf die Welt haben und deinen Sprachgebrauch zu überdenken. Als würdest du erstmals lernen, ein Instrument zu spielen, das du zeit deines Lebens unbewusst bedient hast. Die Wirkung kann verblüffend und entzückend sein. Streiche sanft über die Saiten, stimme Note für Note an und übe dich darin, harmonische Klänge zu erzeugen. Wenn wir uns beim Spielen des Sprachinstruments wohler und sicherer fühlen, werden wir anfangen, schöne Botschaften zu verfassen und jedes Mal, wenn wir schreiben oder sprechen, positive Energie erzeugen – die wie Musik in den Ohren unserer Mitmenschen klingt.

Form image

Kostenloser Zugang: Beziehungsglück in 3 Schritten

Stell dich deiner Love Life Challenge und lerne das Wichtigste über Selbstliebe, Paarkommunikation und Harmonie in einer modernen Beziehung!

Apropos - Kommunikation in der Beziehung: So viel Kraft haben deine Worte

Für individuelle Anliegen, und Fragen zu unseren Programmen, buche ein kostenloses Erstgespräch. Für deine Anregungen, Kommentare und Feedback zu diesem Artikel, schick uns eine Nachricht. Gerne kannst du diesen Artikel in deinem Netzwerk teilen! SozialDynamik – Entdecke dich selbst und kreiere Beziehungen, die du liebst.

Gewinne eine klare Sicht auf dein Beziehungsleben

Abonniere jetzt unseren Newsletter. Du bekommst regelmäßig für dich relevante Inputs und baust dir so Schritt für Schritt ein neues Mindset auf.